Startseite > News > Summer School 2014

Summer School 2014

Verhandlungen sind eine  wichtige Koordinationsform in und zwischen Unternehmen bzw. öffentlichen Institutionen. Beispiele für typische Verhandlungssituationen stellen Vertriebs-/Einkaufsverhandlungen, Budgetverhandlungen, Personalverhandlungen oder aber auch Subventions- und Tarifverhandlungen dar.  Angesichts der großen Bedeutung von Verhandlungen im geschäftlichen Alltag nimmt auch die Verhandlungsforschung einen immer größeren Stellenwert in der wissenschaftlichen Diskussion ein. Dies spiegelt sich auch in wissenschaftlichen Studiengängen wider, wo das Themengebiet Verhandlungen zunehmend als eigenständiger Studieninhalt thematisiert wird.Im Rahmen der Negotiation Summer School organisierte die NAP die Möglichkeit, mit nationalen und internationalen Experten aus Wissenschaft und Praxis aktuelle Methoden und Herausforderungen der Verhandlungsforschung zu diskutieren. Schwerpunkte  setzte die Summer School dabei auf internationale, funktionale und sektorale Besonderheiten von Verhandlungen. Sie gewannen alle Teilnehmer umfassende Einblicke in das Gebiet der interkulturellen Verhandlungsforschung, von Vertriebs-/Einkaufsverhandlungen sowie tarifpolitischen Auseinandersetzungen. 



Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Marie-Christin Weber
Ihr Ansprechpartner
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder
Die NAP ist die erste universitäre Verhandlungsakademie im deutschsprachigen Raum. Unser Ziel ist es, neuste Erkenntnisse der Verhandlungsforschung für Fragen des Verhandlungsmanagements zu generieren. Hierauf aufbauend sollen Verhandlungsführer aus der Praxis in den Verhandlungsschulungen der NAP lernen, ihre Verhandlungskompetenzen zu verbessern, um ihre Einkaufsverhandlungen, Vertriebsverhandlungen, Personalverhandlungen oder z. B. Tarifverhandlungen optimal gestalten zu können.