Startseite > Verhandlungsforschung > Netzwerk

Forschungspartner der NAP

Die NAP arbeitet mit vielen verschiedenen Forschungsinstitutionen und Forschern zusammen. Das Netzwerk ist interdisziplinär und international. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Arbeit der NAP zu ergänzen und anzureichern. Daneben ist es beim Forschungsgegenstand „Verhandlungen" aber auch wichtig, die Forschung in enger Zusammenarbeit mit der Praxis durchzuführen. Daher gehören zum Netzwerk der NAP auch viele Verhandlungspraktiker aus unterschiedlichen Branchen des Private und Public Sectors. 

Forschungspartner (Auszug):


Dr. Lars Johan Åge

Department of Marketing and Strategy

Stockholm School of Economics


Prof. Dr. Habib Chamoun-Nicolas

Professor und Beiratsmitglied

St. Thomas University Cameron School of Business, Houston/Texas

 

Prof. Dr. James Eckert

Professor und Beiratsmitglied

Haworth College of Business der Western Michigan University


Prof. Dr. Peter LaPlaca

Professor of Management and Marketing

 

University of Hartford, USA

 

Dr. Micheal A. Merz

Associate Professor

College of Business, San José State University

 

Prof. Dr. Magarete Neale

 

Adams Distinguished Professor of Management

Stanford Graduated School of Business

 

Prof. Dr. Mareike Schoop

Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik I

Universität Hohenheim

 

Prof. Dr. Rudolf Vetschera

Research Group OPIM

Universität Wien

 

Dr. Per van der Wijst

Assistant Professor am Department of Communication and Information Sciences

 

Tilburg University

 


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf
Marie-Christin Weber
Ihr Ansprechpartner
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder
Die NAP ist die erste universitäre Verhandlungsakademie im deutschsprachigen Raum. Unser Ziel ist es, neuste Erkenntnisse der Verhandlungsforschung für Fragen des Verhandlungsmanagements zu generieren. Hierauf aufbauend sollen Verhandlungsführer aus der Praxis in den Verhandlungsschulungen der NAP lernen, ihre Verhandlungskompetenzen zu verbessern, um ihre Einkaufsverhandlungen, Vertriebsverhandlungen, Personalverhandlungen oder z. B. Tarifverhandlungen optimal gestalten zu können.